SQUAT & DEADLIFT Workshop in Mönchengladbach

WAS?

Welcher Hebe und Beuge-Stil
passt zu deiner Anatomie?

WANN?

14.03.2020

WO?

Hehner Str. 113 d, 41069 Mönchengladbach
Fitnessstudio Ideal

Kniebeuge (Squat) und Kreuzheben (Deadlift)

Die zwei fundamentalsten und anspruchsvollsten Übungen mit der Langhantel.

Hüftgelenks- oder Rückenschmerzen können ein Zeichen für eine anatomische, ungünstige Technik sein, die zum einen für unerwünschten Gewebestress verantwortlich ist und zum anderen, zu riskanten Scherkräfte auf die Bandscheiben führen.
Mythen wie “Die Knie dürfen bei der Kniebeuge nicht über die Zehenspitzen geschoben werden.” oder “Wenn der Rücken beim Kreuzheben etwas rund wird, ist das nicht so schlimm.” sind Dank der wissenschaftlichen Datenlage und meiner praktischen Erfahrung aus über 15 Jahren Arbeit mit Patienten und Klienten, einfach nicht tragbar und darüber hinaus auch gesundheitsschädigend.
Deine anatomischen Voraussetzungen bestimmen, welcher Hebe und Beuge-Stil für dich überhaupt möglich ist und sollten immer individuell angepasst werden.
Für zielgerichtete Fortschritte im Training ohne Verletzungen oder Plateaus, ist eine maßgeschneiderten Technik bei den Übungen, sowie flexibler, wirksamerer und individueller Variationsmöglichkeiten bei der Trainingsplanung, der Schlüssel zum Erfolg.

 

In diesem praxisorientierten Workshop lernst du:

 

  • Die Physiologie der Bandscheiben
  • Rückengerechtes Heben/Beugen
  • Biomechanische Analyse des einzelnen Teilnehmer zur Bestimmung der individuelle Stand- Becken- und Wirbelsäulenposition
  • Kniestabilisierungstechniken zur Verhinderung einer “X-Bein Stellung” während der Kniebeuge
  • Warum du den “Butt Wink” vermeiden solltest
  • Vor- und Nachteile: Langhantel, Trap Bar, Safety Squat Bar
  • Muskelkoaktivierung zur Stabilisierung der Wirbelsäule
  • potentielle Verletzungsmechanismen
  • Fehlererkennung und -vermeidung
  • Vor- und Nachteile sowie die Unterschiede von einem Bauchgürtel
  • Bio-Feedback Übungen zur Aufrechterhaltung der neutralen Wirbelsäulenposition
  • Hip Hinge oder Spine Hinge?
  • Limitierende Faktoren, die deine Technik negativ beeinflussen können
  • Kniebeugen und Variationen
  • Kreuzheben und Variationen
  • Die elementaren Unterschiede zwischen Sumo und dem konventionellem Kreuzheben
  • Der optimale Rhythmus zwischen Knie- und Hüftsrecker
  • Einsatz von verschieden Langhanteln
  • Stretching und Mobilisation wichtiger Muskelgruppen und Gelenke
  • Atemtechniken zur Reduzierung der Druckkräfte auf die Bandscheiben
 
 
𝑨𝒖𝒇𝒈𝒓𝒖𝒏𝒅 𝒅𝒆𝒓 𝑲𝒐𝒎𝒑𝒍𝒆𝒙𝒊𝒕𝒂̈𝒕 𝒅𝒊𝒆𝒔𝒆𝒓 𝒛𝒘𝒆𝒊 𝑼̈𝒃𝒖𝒏𝒈𝒆𝒏 𝒖𝒏𝒅 𝒅𝒆𝒏 𝒗𝒊𝒆𝒍𝒆𝒏 𝓥𝒂𝒓𝒊𝒂𝒃𝒍𝒆𝒏, 𝒊𝒔𝒕 𝒅𝒂𝒔 𝑽𝒆𝒓𝒔𝒕𝒂̈𝒏𝒅𝒏𝒊𝒔 𝒆𝒊𝒏𝒆𝒓 𝒊𝒏𝒅𝒊𝒗𝒊𝒅𝒖𝒆𝒍𝒍𝒆𝒏 𝑻𝒆𝒄𝒉𝒏𝒊𝒌 𝒖𝒏𝒅 𝒅𝒆𝒓 𝑲𝒓𝒆𝒖𝒛𝒉𝒆𝒃𝒆- 𝒖𝒏𝒅 𝑲𝒏𝒊𝒆𝒃𝒆𝒖𝒈𝒆𝒎𝒆𝒄𝒉𝒂𝒏𝒊𝒌 𝒗𝒐𝒏 𝒔𝒆𝒉𝒓 𝒈𝒓𝒐ß𝒆𝒓 𝑩𝒆𝒅𝒆𝒖𝒕𝒖𝒏𝒈, 𝒖𝒎 𝒆𝒊𝒏𝒆 𝒕𝒓𝒂𝒊𝒏𝒊𝒏𝒈𝒔𝒃𝒆𝒅𝒊𝒏𝒈𝒕𝒆 𝑽𝒆𝒓𝒍𝒆𝒕𝒛𝒖𝒏𝒈 𝒅𝒆𝒓 𝑾𝒊𝒓𝒃𝒆𝒍𝒔𝒂̈𝒖𝒍𝒆 (𝒔𝒑𝒆𝒛𝒊𝒆𝒍𝒍 𝒅𝒆𝒏 𝑩𝒂𝒏𝒅𝒔𝒄𝒉𝒆𝒊𝒃𝒆𝒏), 𝒅𝒆𝒏 𝑯𝒖̈𝒇𝒕𝒈𝒆𝒍𝒆𝒏𝒌𝒆𝒏 𝒛𝒖 𝒗𝒆𝒓𝒎𝒆𝒊𝒅𝒆𝒏 𝒖𝒏𝒅 𝒆𝒊𝒏𝒆 𝒐𝒑𝒕𝒊𝒎𝒂𝒍𝒆 𝑴𝒖𝒔𝒌𝒆𝒍𝒆𝒏𝒕𝒘𝒊𝒄𝒌𝒍𝒖𝒏𝒈 𝒛𝒖 𝒆𝒓𝒛𝒊𝒆𝒍𝒆𝒏.
Days
Hours
Minutes
Seconds

Sicher dir noch deinen Frühbucher-Preis von 130 € statt 150 €

X